Kam ein Fremder in die Stadt – Ein Gedicht

Kam ein Fremder in die Stadt,
wollte sich hier umsehen,
und blieb darum stehen,
auf des Domshof grossen Platz.
Von dort besah er sich das Rathaus,
das schon etwas älter war,
aber Kunstwerke werden erhalten
was ja auch zu sehen war.

Auch am Ratskeller sieht man es,
Bremensien stehen davor,
ein alter Esel,
mit dem ganzen Rest vom Chor.
Hund und Katze sind es
und ein Hahn, der kräht jetzt:

Alle fühlten sich bei ihren ‚Arbeitgebern‘
schlecht behandelt und gehetzt,
darum zogen sie nach Bremen,
bis die Tatzen abgewetzt.

Aber doch auch hier in Bremen,
lebt man nicht im Schlaraffenland,
aber es braucht sich keiner schämen
lebt man von der Arbeit mit der Hand.

Nur vom Luftschlösser bauen,
wie es wurde kurz vorher bekannt,
die , die sich Banker nennen,
die sind ’ne grosse Affenschand,
sie sind nicht aus diesem Land.

Ihre Luftschlösser waren falsche ‚Wertpapiere‘
wie im Himmel dort,sie so versprachen,
ein wunderschönes Märchenland.
Und unnötige Geldüberweisungen,
denn die Pleite war schon bekannt.
Sie verkauften solche Schlösser
und lebten von dem Reichtum – Wahn:
und ohne der Hände Arbeit,
brächte man’s auch zum goldnen Hahn.
Darum fürchtet solche ‚Horden‘,
die nun ‚hungernd‘ zieh’n durch’s Land,
ihre falsche Beratung
schickte manchen schon ins Armenland.

Und auch in der Böttcherstrasse und im Schnoor,
ging der Fremde um zu sehen,
diese grossen Kunstwerk‘ nur.
die schon lange so bestehen.

Die Böttcherstrasse ist so klein,
fast käm kein Auto dort hinein.
Und im Schnoor –
die kleinen Häuser,
sind so gereiht wie auf ’ner Schnur,
diese Sehenswürdigkeiten,
die gibt es in Bremen nur.
Darum ist es richtig anzuzeigen,
die ‚gute Stube‘ , Bremens Zier,
sie befindet sich vorm Rathaus
und hält manche DEMO aus.
Grade wieder vor Sylvester,
fand man hier der Menschen Will‘,
denn man hörte nur -:
FRIEDLICHE BÖLLER,
UND GRANATEN SCHWIEGEN STILL.

2009 – Rita

Quelle : Gedichte-Garten.de

Das Bremer Rathaus

Photo: Bernd Meyer

Der Freundeskreis Bremer Geschichtenhaus meint
Schönes Gedicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s