Tausendundeine Rampe für Deutschland

wheelmap_logo

Wheelmap.org und BERGFÜRST starten die Aktion “Tausendundeine Rampe für Deutschland”

Berlin, 03. Dezember 2012 (by Andi Weiland). Innerhalb von zwei Jahren haben Nutzer auf Wheelmap.org, der Onlinekarte für rollstuhlgerechte Orte, mehr als 290.000 Markierungen hinzugefügt. Doch das ist nur der erste Schritt. Gemeinsam mit BERGFÜRST wollen die Sozialhelden Geld für Rampen sammeln, um nicht rollstuhlgerechte Orte zugänglich zu machen.

Als die Sozialhelden 2010 Wheelmap.org erfanden, wollten sie erstmal nur informieren. Auf der Onlinekarte für rollstuhlgerechte Orte kann jeder Orte markieren, ob sie für Rollstuhlfahrer oder auch Familien mit Kinderwagen und ältere Menschen mit Gehhilfen zugänglich sind.

Nach zwei Jahren haben Nutzer weltweit über 290.000 markiert, wobei der größte Teil als rollstuhlgerecht eingetragen wurde. Nun stellen sich die Macher die Frage, was mit den rot markierten Orten passieren kann, die Rollstuhlfahrer nicht besuchen können: “Natürlich ist es nicht damit getan, dass Orte als rot markiert werden und für Rollstuhlfahrer und andere Menschen nicht erreichbar sind” erklärt Raul Krauthausen, Vorsitzender des SOZIALHELDEN e.V. und Erfinder der Wheelmap.
Von den mehr als 290.000 markierten Orten sind über 60.000 Orte rot markiert und somit für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich. “Bei vielen dieser Orte ist das Problem nur eine oder zwei Stufen, die mit einer Rampe überwunden werden könnten.” so Krauthausen.

Am 3. Dezember 2012, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, starten die Sozialhelden, gemeinsam mit der Crowdinvestment-Plattform BERGFÜRST, die Spendenaktion “Tausendundeine Rampe für Deutschland”.

In einem Monat wollen sie Geld für Rampen sammeln, mit deren Hilfe Zugangsbarrieren überwunden werden sollen. Und dabei kann jeder mithelfen. “Wir freuen uns über alle Spenden, denn mit jeder einzelnen Rampe werden mobilitätseingeschränkten Menschen Zugänge eröffnet.” sagt Dr. Guido Sandler, Vorstand und CEO von BERGFÜRST. Auf der Aktionseite des Berliner Unternehmens, www.tausendundeinerampe.de werden alle Informationen zu der Aktion bereitgestellt und Spenden entgegengenommen.

Ab Anfang 2013 sollen die Rampen dann an Cafés, Restaurants, Bäckereien und weitere öffentlich zugängliche Orte verteilt werden. “Bei der Auswahl der Orte, die eine Rampe erhalten sollen, möchten wir gerne die Nutzer und Fans der Wheelmap beteiligen. Damit die Rampen genau da ankommen, wo sie gebraucht werden.” beschreibt Friederike Werner, die Community Managerin von Wheelmap.org.

Für BERGFÜRST und die Sozialhelden ist diese Art der Spendenaktion eine Premiere. Beide Partner sind gespannt auf die Unterstützung der Nutzer. Auf http://www.tausendundeinerampe.de finden sich alle weiteren Informationen zu dem Projekt: Tausendundeine Rampe für Deutschland.

SOZIALHELDEN e.V.
Die Wheelmap ist ein Projekt der SOZIALHELDEN – eine Gruppe von engagierten Menschen, die seit 2004 gemeinsam kreative Projekte entwickeln, um auf soziale Probleme aufmerksam zu machen und sie im besten Fall zu beseitigen. Mehr Informationen unter http://www.sozialhelden.de

BERGFÜRST AG
BERGFÜRST gibt als Deutschlands erster Crowdinvesting-Anbieter mit BaFin-Erlaubnis einer großen Zahl von privaten Investoren (crowd) erstmals die Chance, sich als Aktionäre an der Entwicklung junger Wachstumsunternehmen zu beteiligen (invest) und über ihr Kapital durch Aktienhandel auf der elektronischen Handelsplattform wie an einer Börse zu verfügen. Zusätzlich steht der BERGFÜRST Nutzer kommunikativ kontinuierlich in Beziehung zu seinen Unternehmen und den anderen Anteilseignern und kann so seine Anlagestrategie überprüfen. Unternehmen können ihre Aktionäre im Rahmen von Social Marketing einbinden und erhalten so einen erheblichen Zusatznutzen neben der Kapitalerhöhung.

PRESSEKONTAKT
SOZIALHELDEN e.V. | c/o Immobilien Scout GmbH | Andreasstraße 10 | 10243 Berlin
Andi Weiland | 0176 – 210 597 20 | andi(at)sozialhelden.de

Die Pressemitteilung als PDF.

In diesem Video erklärt Raul Krauthausen die Spendenaktion:

wheelmap_logo_christmas

Der Freundeskreis Bremer Geschichtenhaus hält das für eine sinnvolle Aktion, und weist bei der Gelegenheit gerne darauf hin, das das Bremer Geschichtenhaus zu hundert Prozent Rollstuhlgerecht ist!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s