Bremen 19.August 1944 (Video)

Luftaufnahmen vom zerstörten Bremen

„In der Nacht vom 18.08. zum 19.08.1944 findet ein großer Bombenangriff auf den Bremer Westen statt. Dabei haben meine Eltern und ich unseren gesamten Besitz verloren, unsere Wohnung wurde komplett zerstört.. Uns blieb nur die Kleidung, die wir am Leibe trugen. Ich war damals 14 Jahre alt.“ so erinnert sich Günter.

Quelle: Chroniknet.de

„In der Nacht vom 18. auf den 19. August 1944, heute vor 65 Jahren, wurde der Bremer Westen – die westliche Vorstadt einschl. Bahnhofsvorstadt, Doventor und Stephaniviertel – beim wohl schwersten Luftangriff auf Bremen zu 98 % zerstört. Weit über 1.000 Tote waren zu beklagen. 25.000 Gebäude wurden zerstört, 50.000 Menschen wurden obdachlos.
Rund 60 % der Gebäudezerstörungen des gesamten II. Weltkriegs in Bremen erfolgten in dieser einen Nacht.“ so Peter Burtchenam am Jahrestag 2009.

Quelle: Mysnip.de

Im Zweiten Weltkrieg wurden viele Ortsteile Bremens stark zerstört. Insbesondere der Bremer Westen mit seiner Werftenindustrie war ein oft getroffenes Ziel der Alliierten. Der 132. und schwerste Bombenangriff auf Bremen erfolgte in der Nacht vom 18. auf den 19. August 1944. Beteiligt waren 500 Bomber, die 68 Minenbomben, 2323 Spreng-, 10.800 Phosphor- und 108.000 Stabbrandbomben abwarfen. Es gingen bei diesem Angriff 25.000 Wohnungen verloren, insgesamt wurden vollständig zerstört: 8.248 Wohngebäude, 34 öffentliche Gebäude, 37 Industriegebäude, 80 Wirtschaftsgebäude. Es wurden 1054 Tote, 72 Schwer- und 677 Leichtverletzte, sowie 49.100 Obdachlose infolge dieses Luftangriffs gezählt. Insgesamt wurden auf Bremen 173 Luftangriffe geflogen, bei denen 62 % der städtebaulichen Substanz zerstört wurden. Am 26. April wird Bremen von den Briten erobert.

Quelle: wikipedia

22.30 Uhr Fliegeralarm, Entwarnung: 1.45 Uhr.
Gerade einmal 3 Stunden reichen um unser schönes Bremen in Schutt und Asche zu legen. Seht Euch die Luftaufnahmen vom Tag danach an. Trotz der Zerstörung kann man doch noch so einiges wieder erkennen, aber manches wirkt für viele auch unbekannt, denn es wurde leider nicht wieder aufgebaut.

Heute sind wir ja solche Bilder der Zerstörung aus den Nachrichten gewöhnt, und dementsprechend abgestumpft, aber wenn man inmitten der Trümmer seinen eigenen Wohnort erkennt, dann ist das doch etwas anderes. Mich haben diese Bilder jedenfalls sehr berührt, und ich wünsche mir so sehr, das so etwas nicht wieder stattfinden muss, nur weil irgendwelche menschenverachtende Politiker und Konsorten ihre lächerlichen Träume ausleben wollen.

Jagen wir doch einfach nächstes mal diese Verbrecher vorher zum Teufel. Wenn wir Augen, Ohren & Verstand offen halten, sind sie gut zu erkennen, schon jetzt!

Der Freundeskreis Bremer Geschichtenhaus freut sich das die Menschheit mittlerweile gelernt hat, und so etwas heute nicht mehr möglich ist, nirgendwo…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bremen 19.August 1944 (Video)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s