Chronologie Bremerhavens

Wissenswertes über Bremerhaven 

Detailaufnahme am Johann Smidt Denkmal in Bremerhaven von Slick

Detailaufnahme am Johann Smidt Denkmal in Bremerhaven von Slick

1827 Auf Initiative von Bremens Bürgermeister Johann Smidt (1773-1857) wird an der Geestemündung ein Stück Land vom Königreich Hannover gekauft. Weil die Weser mehr und mehr versandet, wird auf dem rund 60 Kilometer von der Stadt Bremen entfernten Gelände, ein Vorhafen angelegt. Bremerhaven ensteht mit sage und schreibe 19 Einwohnern.

1830 Der „Alte Hafen“ wird fertiggestellt.

Plan von Bremerhaven aus dem Jahr 1831

Plan von Bremerhaven aus dem Jahr 1831

1847 Der „Neue Hafen“ entsteht (bis 1852).

Ansicht des Neuen Hafens in Bremerhaven, erbaut 1847–1852. Lithografie von W. Wiegmann aus dem Jahr 1880

Ansicht des Neuen Hafens in Bremerhaven, erbaut 1847–1852. Lithografie von W. Wiegmann aus dem Jahr 1880

Karte der Stadt Bremerhaven aus dem Jahr 1849

Karte der Stadt Bremerhaven aus dem Jahr 1849

Advertisement_-_Steamship_Washington_-_1848

Advertisement_-_Steamship_Washington_-_1848

1851 Bremerhaven erhält Stadtrechte.

1854 ist Bremerhaven der größte Auswanderhafen Europas. Rund 77000 Männer, Frauen und Kinder fliehen vor Hunger und Armut per Schiff über Bremerhaven, um in Übersee ein besseres Leben zu finden. Seit 1832 wandern Menschen über Bremerhaven aus Europa aus. Um 1840 herum sind es rund 10000 Personen pro Jahr.

Das Auswandererhaus in Bremerhaven, erbaut von Heinrich Müller 1849. Lithografie von W. Casten aus dem Jahr 1850

Das Auswandererhaus in Bremerhaven, erbaut von Heinrich Müller 1849. Lithografie von W. Casten aus dem Jahr 1850

1873 bis 1909: Die Kaiserhäfen I bis III und die Kaiserschleuse entstehen.

Der Zeitball am Eingang des Hafens von Bremerhaven. Holzstich von Robert Friedrich Stieler nach einer Zeichnung von H. Marutzky, um 1876

Der Zeitball am Eingang des Hafens von Bremerhaven. Holzstich von Robert Friedrich Stieler nach einer Zeichnung von H. Marutzky, um 1876

1938 Der „stadtbremische Überseehafen Bremerhaven“ wird als Exklave in die Stadt Bremen eingegliedert.

1939 Bremerhaven gehört nicht mehr zum Land Bremen, sondern wird in das preußische Wesermünde eingegliedert. Allein das ein Jahr zuvor ausgegliederte Hafengebiet verbleibt bei der Stadt und dem Land Bremen.

1945 Wesermünde und Bremen werden als norddeutsche Exklaven in die amerikanische Besatzungszone einbezogen. Bremerhaven ist Versorgungshafen der US Army.

The Headquarters U.S. Naval Forces Germany, U.S. Advanced Naval Base Weser River, at Bremerhaven, Germany

The Headquarters U.S. Naval Forces Germany, U.S. Advanced Naval Base Weser River, at Bremerhaven, Germany

1947 Wesermünde wird Bremen zugeschlagen und in Bremerhaven umbenannt.

1971 werden die Verwaltungsebenen in Bremerhaven neu eingeteilt. Es gibt zwei Stadtbezirke, neuen Stadtteile und 24 Ortsteile.

1975 Die Hochschule wird gegründet. Zur Zeit werden dort mehr als 3000 Studierende ausgebildet.

1980 wird das AWI, das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven gegründet.

2005 entsteht das Auswandererhaus, ein Teil des Projekts „Havenwelten“, das seither pro Jahr durchschnittlich rund 200000 Besucher angezogen hat.

2009 wird das Klimahaus eröffnet. Im Jahr werden rund 600000 Besucher gezählt.

Blick auf die Havenwelten in Bremerhaven 2009 von   Garitzko

Blick auf die Havenwelten in Bremerhaven 2009 von Garitzko

2010 wächst Bremerhaven geografisch um die ehemals niedersächsische Luneplate.

2014 hat Bremerhaven laut Magistrat fast 116000 Einwohner, laut Zensus rund 108000. Das Durchschnittsalter der Bremerhavener beträgt rund 44 Jahre. Die Arbeitslosenquote liegt bei mehr als 14 Prozent. Bremerhaven hat die höchste Armutsquote der Bundesrepublik. Tausende von Touristen besuchen die Stadt am Meer, mehr als 350000 Übernachtungen werden in diesem Jahr verzeichnet. Über Bremerhaven werden 2014 rund 5,8 Millionen Standardcontainer umgeschlagen, sowie knapp 2,3 Millionen Fahrzeuge.

2015 wird zum achten Mal die Sail Hunderte von Besuchern und Dutzende von Windjammern nach Bremerhaven ziehen.

Sämtliche Bilder Gemeinfrei / Public Domain

Der Freundeskreis Bremer Geschichtenhaus freut sich
immer wieder etwas dazu lernen zu können!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Chronologie Bremerhavens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s